sign_chronik
chronik01 64x43chronik02 64x43chronik03 64x43


chronik04 64x43chronik05 64x43chronik06 64x43


chronik07 64x43chronik08 64x43chronik09 64x43



chronik10 64x43chronik11 64x43chronik12 64x43
Der 2. Weltkrieg.

Im zweiten Weltkrieg wurden die Arbeitsbedingungen sehr schwierig. Zeitweise gab es keinen Strom und oft nicht genug Arbeitsmaterial.
Da Baden eine Lazarettstadt war, erlebten die Bewohner dieser Stadt kaum Bombenangriffe und blieben weitestgehend verschont. Erst zum Ende des 2. Weltkrieges, am Ostersonntag 1945 gab es überraschend zwei geziehlte sowjetische Bombenangriffe. Zielobjekt war vermutlich der Badener Bahnhof, getroffen wurde jedoch die Strassenzüge Neustift-, Wörth- und Palffygasse.
chronik wienerstr 1945
„f“PresseAGBImpressumDatenschutz